Vorbeugung bei Schwangerschaftsstreifen

1454 views Leave a comment
Schwangerschaftsstreifen

Die Schwangerschaftsstreifen entstehen wenn die Haut am Bauch überdehnt weil sie sich so weit ausdehnen muss. Der Bauch wächst und wächst und oft kann die Haut sich zwar gut dehnen das Unterhautgewebe aber bekommt dann leichte Risse die leider nicht mehr korrigierbar sind.\r\n\r\nSie sind dann am Anfang rötlich und werden im Laufe der Jahre weiß. Aber nicht nur in der Schwangerschaft kann ein Mensch diese Streifen bekommen. Auch bei einer starken Gewichtszunahme kann die Haut diese Risse bekommen und die Streifen ausbilden. Diese Stellen sind bevorzugt am Bauch an den Oberschenkeln oder auch an den Brüsten. Wenn man nun zu Beginn der Schwangerschaft Cremes und Lotionen aufträgt kann die Haut geschmeidiger werden.\r\n\r\nDie Elastizität der Haut ist in dieser Zeit von entscheidender Bedeutung. Wer hier nachhilft und dies auch regelmäßig tut kann je nach Hautbeschaffenheit auch ohne Schwangerschaftsstreifen davon kommen. Es ist aber wie gesagt auch von der Haut selbst abhängig ob sich diese Streifen ausbilden oder nicht. Wer ein schwaches Bindegewebe besitzt neigt eher zu diesen Schwangerschaftsstreifen. Mit Sport und einer guten Ernährung kann man aber schon sehr viel erreichen. Denn auch die Muskeln müssen trainiert sein damit die Haut allgemein straffer aussieht.\r\n\r\n\r\n\r\nHilfe bei Schwangerschaftsstreifen\r\n\r\nZusätzlich ist in der Schwangerschaft das gesamte System dazu vorprogrammiert worden durch Hormone die sich im Körper bilden dass alles weich wird im Körper. Auch das Stützgewebe wird weicher. Direkt vor der Geburt wird dann auch die gesamte Beckengegend und die Gegend um den Muttermund viel weicher, damit das Kind diesen Weg besser passieren kann. Die Elasthinfasern und die Kollagenfasern im Bereich des Bauches und der Brüste sind dann besonders stark belastet. Die Vorsorge gegen diese Streifen sollte so früh wie möglich beginnen.\r\n\r\nWenn Frau nun in der Schwangerschaft täglich mit speziellen Pflegeprodukten beginnt die Haut zu bearbeiten und zu zupfen kann die Haut so elastisch gehalten werden dass man diesen Streifen wirkungsvoll entgegen wirken kann. Dabei geht es aber nicht darum, nur ein paar mal zu massieren und einen Erfolg zu erwarten. Wirklich nützen wird diese Methode nur wenn man in dieser wichtigen Zeit 2-3 mal täglich massiert und die Haut elastisch hält. Die Durchblutung wird gesteigert und die auch die Trockenheit der Haut ausgeglichen. Wer hier konsequent dran bleibt kann auf einen Erfolg hoffen. Am wichtigsten ist die so genannte Zupfmassage bei der man die Haut mit Daumen und Zeigefinger hin und her rollt.\r\n\r\nWenn sich diese Massage aber nicht gut anfühlt oder weh tut sollte man sie auch nicht ausführen. Es nützt aber auch viel wenn man mit einem guten Öl großflächig den Bauch und die betroffenen Stellen massiert und das Öl gut verteilt. Direkt nach dem Duschen oder Baden nimmt die Haut noch am besten die Pflegeprodukte auf. Dies wären also die besten Momente um den Körper zu massieren. Bei uns im Angebot gibt es das Weleda Schwangerschafts Pflege-Öl das für diese Zwecke sehr gut ist.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *