Vojta-Therapie bei Babys

7169 views 1 Comment
Vojta Therapie bei Babys

Physiotherapie und vergleichbare Behandlungsformen können bereits bei Säuglingen und Babys effektiv eingesetzt werden. Denn schon vor der Geburt kann es aufgrund von Abweichungen in der frühkindlichen Entwicklung, zu Fehlgestaltungen oder Fehlbildungen kommen. Während der Geburt wiederum können Sauerstoffmangel sowie der Einsatz von Geburtszange oder Saugglocke zu Komplikationen führen.\r\n

Klassische und alternative Methoden mit großer Wirkung

\r\nIn der Zeit nach der Geburt ermöglichen Vorsorgeuntersuchungen frühzeitig Asymmetrien festzustellen und motorische Entwicklungsstörungen zu diagnostizieren. Zudem gibt es noch eine Vielzahl anderer Indikatoren. Systemerkrankungen wie Mukoviszidose können beispielsweise in diesem Lebensalter schon erkannt werden, ebenso wie Probleme an denen oft frühgeborene Kinder leiden.\r\n

Die passende Therapieform wählen

\r\nEine physiotherapeutische Behandlung bei einem Baby orientiert sich immer an der Art der Beschwerde des kleinen Patienten. Ein konkretes Bild vermittelt hier ein ärztlicher Befund gemeinsam mit einer physiotherapeutischen Befundaufnahme. Welche Therapieform in weiterer Folge tatsächlich angewandt wird, hängt zusätzlich auch von der Zielsetzung sowie von Alter und Gesundheitszustand des Babys ab. Ziel jeder physischen Therapie ist die Förderung, Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit.\r\n\r\nDie meisten Therapeuten bieten eine Bandbreite an unterschiedlichen Therapieformen an. Neben der klassischen Physiotherapie, gibt es beispielsweise die Manuelle oder die Cranio Sakrale Therapie bis hin zu Chiropraktik, Osteopathie und anderen Methoden.\r\n\r\nVojta Therapie bei Babys\r\n

Physio- & Vojta-Therapie für Babys und Kleinkinder

\r\nBesonders effektiv gerade auch bei Babys und Kleinkindern, zeigt sich die sogenannte Vojta-Methode. Diese Therapieform entwickelte der tschechische Neurologe Prof. Dr. Vaclav Vojta. Anwendung findet diese Behandlungsform speziell bei Störungen des zentralen Nervensystems und des Haltungs- und Bewegungsapparates.\r\n\r\nBesonders spannend bei dieser Therapie ist, dass elementare Bewegungsmuster durch die „Reflexlokomotion“ teilweise oder ganz zugänglich gemacht werden können. Das geschieht, indem der Vojta-Therapeut mit fokussiertem Druck auf bestimmte Körperpunkte Reflexe auslöst. So können gesunde Bewegungsmuster im Zentralnervensystem entstehen.\r\n

Indikationen zur Vojta-Therapie sind unter anderem:

\r\n

    \r\n
  • im Säuglingsalter: zentrale Koordinationsstörungen
  • \r\n

  • Fehlentwicklung der Hüfte
  • \r\n

  • Probleme der Atmungs-, Schluck- und Kau-Funktionen
  • \r\n

  • Verschiedene Muskelerkrankungen
  • \r\n

  • Bewegungsstörungen aufgrund von Hirnschädigungen
  • \r\n

  • periphere Lähmungen der Arme und Beine
  • \r\n

  • Funktionseinschränkungen und Erkrankungen der Wirbelsäule
  • \r\n

  • Querschnittlähmungen
  • \r\n

\r\nPhysiotherapeutische Maßnahmen können, wie man sieht, bereits bei Babys effektiv angewandt werden.\r\n\r\nAuf diese Weise können Funktionsstörungen etc. frühzeitig behoben, ausgeglichen oder gemildert werden. Ob eine therapeutische Anwendung auch für Ihr Baby sinnvoll wäre, erfahren Sie von Ihrem Arzt oder Orthopäden.\r\n\r\nWir haben einige weitere Informationsquellen zum Thema Vojta-Therapie zusammengetragen die wir euch, bei Interesse an diesem Thema, sehr ans Herz legen:\r\n

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

1 Comment
  1. Pingback: Babyschwimmen – Wenn die Kleinen das erste Mal planschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *