Schöne Spielsachen für den Sommer

389 views Leave a comment
toddlers

Wenn der Sommer kommt geht es nach draussen auch wenn das Baby noch klein ist. Die viele frische Luft bei warmen Temperaturen tut gut und die Kleinen können draussen spielen.\r\n\r\nNun kommt der Sandkasten zum Einsatz, wenn sie denn einen eigenen haben. Kleine Babys in einen öffentlichen Sandkasten zu setzen ist immer so eine Sache. Man kann schlecht überprüfen wie es mit dem Inhalt des Sandes aussieht. Da können schon einige unliebsame Dinge auftauchen, die dem Baby oder Kleinkind schaden könnten. Also lieber einen kleinen eigenen Sandkasten anschaffen, der abends gut abgedeckt werden kann, und mit frischem feinen Sand selbst befüllt werden kann. Katzen und anderer Kleintiere nutzen den Sand ja gerne für anderer Dinge und das sollte man verhindern.\r\n\r\n\r\n\r\nWer am Haus oder Mietshaus keine Möglichkeit hat für einen Sandkasten, kann auch eine kleine Sandmuschel auf dem Balkon aufstellen. Sie erfüllt für kleine Kinder zunächst einmal ihren Zweck. Für den Sand gibt es eine Vielzahl an guten Sandelspielsachen, mit denen sich ein kleines Kind stundenlang beschäftigen kann. Die Kuchenförmchen sind ein Klassiker und es gibt wohl kaum Eltern, die nicht schon einmal vom selbst gebackenem Kuchen in Muschelform probieren mussten. Oft werden diese Sandkuchen auch zu horrenden Preisen von den Kindern verkauft, die schon ein bisschen Einblick in die Geschäftswelt haben!\r\n\r\nNun ja, die Kleineren sitzen Gedanken versunken im Sand und schütten diesen von einem Förmchen in das andere. Kommt das Element Wasser hinzu dann kann ein Kind herrlich damit Matschtürme bauen oder Wasserstrassen anlegen. Auch die Funktionen eines Schaufelbaggers zu erkunden ist für viele Kinder sehr spannend. Auf jeden Fall sind Kinder mit dem Elemnt Sand lange beschäftigt.\r\n\r\n\r\n\r\nFahrzeuge für den Sommer sind seit Jahrzehnten der Renner und es gibt eigentlich kein Kind, das den z. B. den Bobby Car nicht in Besitz nehmen würde. Der Besitzer eines solchen Gefährtes zu sein, erfüllt jedes Kleinkind mit Stolz. Die Möglichkeit auszuprobieren sich auf fahrende, in diesem Fall rutschende Weise fortzubewegen, sollte man keinem Kind vorenthalten. Auch ein Klassiker für den Sommer sind natürlich alle Spielsachen, die man auch auf Spielplätzen findet, wie die Schaukel oder die Rutsche. Hat man die Möglichkeit im eigenen Garten eine Schaukel zu befestigen ist es eben schön, dass das Kind nicht jedesmal mit der Mutter zum Spielplatz aufbrechen muss. Eine Kinderschaukel an einem Baum befestigt reicht völlig aus, es muss nicht gleich ein Gestell sein, dass im Garten aufgebaut wird..\r\n\r\nBeim Kauf der Schaukeln auch auf geprüfte Sicherheitsstandards achten! Nicht vergessen darf man hier das eigentlich wichtigeste Spielzeug für den Sommer, den Ball. Bälle in verschiedenen Grössen und Farben zu haben sind ein herrliches Vergnügen. Ein Kleinkind kann hier die Gesetze der Schwerkraft kennenlernen und ist auch noch motorisch gefordert. Einen Ball von sich wegzuwerfen oder aufzufangen muss gründlich geübt werden! Dabei ist die Anwesenheit von Mami oder Papi allerdings erforderlich. Mit einem Ball alleine spielen verliert schnell an Reiz. Diese Funktion können aber auch ältere Geschwister übernehmen!\r\n\r\nEs gibt natürlich noch eine riesige Auswahl an anderen Beschäftigungen für draussen, die man hier nicht alle vorstellen kann.\r\nSehr schön als Sommerfahrzeug für draussen sind auch sie neuen Balancefahrzeuge. Kleine Holzfahrräder bei denen die Balance mit den Beinen ausgeglichen wird. Hier kann das Kind schon ein bisschen üben für das bevorstehende fahren lernen mit dem richtigen Fahrrad. Die Kinder können mit dem Balancefahrzeug die Erwachsenen zu Fuss begleiten und müssen nicht im Buggy oder Wagen sitzen.\r\n\r\nDie Stunden draussen im Sommer in der Natur, auf dem Spielplatz, im Garten oder im Wald sind die schönsten des Jahres und man sollte so viel wie möglich diese Zeit nutzen, um mit dem Baby und den Kindern hinaus zu gehen.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *