Plätzchen backen mit Kindern

1414 views Leave a comment
Famile beim Backen

In der Adventszeit Plätzchen backen versüßt vor allem die lange Wartezeit auf das Christkind und macht Kindern vor allem viel Spaß. Denn Kinder lieben es, mit ihren kleinen Händen den Teig so richtig durchzukneten und Plätzchen auszustechen. Außerdem lieben Kinder Rituale und dazu gehört nun mal Plätzchen backen in der Weihnachtszeit. Gleichzeitig lernen die Kinder viel über Lebensmittel und den richtigen Umgang mit elektrischen Geräten. Damit das Plätzchen backen mit Kindern nicht im Stress ausartet, sollte man unbedingt einiges beachten und gewisse Vorbereitungen treffen.\r\nWichtig ist beim Plätzchen backen mit Kindern, dass man sich genügen Zeit nimmt, denn die Kleinen wollen vieles selber machen und nicht nur zuschauen was die Mama macht und dies benötigt nun mal einige Zeit. Außerdem bietet gerade das Plätzchen backen eine gute Möglichkeit für das Kind, die Küche besser kennenzulernen. Bevor Kinder als Weihnachtsbäcker fungieren, sollten Sie vorher alles Zutaten und Arbeitsutensilien bereitstellen und diese gut sichtbar auf einen Tisch stellen. So behalten vor allem Sie und auch das Kind einen guten Überblick. Da Kinder Plätzchen ausstechen lieben, eignet sich ein einfacher Mürbeteig, den alle gemeinsam zubereiten können. Dies klappt auch wunderbar bei Kindern ab 5 Jahren, sollten die Backgehilfen jünger sein, sollte man den Teig vorab zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren zum Ziehen. Wenn das Kind, den Teig für die Plätzchen selber zubereitet und der Teig im Kühlschrank einige Zeit ziehen muss, können sie dem Kind während der Zeit die weiteren Abläufe besprechen oder eine schöne Weihnachtsgeschichte vorlesen.\r\n\r\n\r\n\r\nBevor es richtig losgeht mit dem Ausstechen der Plätzchen, sollten Sie oder das Kind, die Arbeitsfläche und das Nudelholz gut mit Mehl bestäuben, bevor der Teig für die Plätzchen ausgerollt wird. Somit bleibt der Teig nicht kleben, aber passen Sie auf, dass das Kind nicht zu viel Mehl benutzt, denn sonst werden die Plätzchen mürbe und brechen leicht auseinander. Wichtig ist auch, dass man dem Kind zeigt, wie man den Teig gleichmäßig ausrollt, denn sonst können manche Stellen der Plätzchen schnell mal dunkel werden beim Backen. Beim Ausstechen der Plätzchen möchten Kinder viele unterschiedliche Formen benutzen, aber da es verschiedene Materialien von Ausstechformen gibt, sollte man als Eltern darauf achten, dass diese auch für Kinderhände geeignet sind. Vorsicht ist bei den Blechformen geboten, hier sollten Sie dem Kind genau erklären, welche Seite es vom Förmchen benutzen muss, denn die untere Kante von diesen Förmchen ist schärfer als die obere. Sonst besteht die Gefahr, dass sich das Kind verletzt und deshalb sind Plastikformen am besten geeignet für Kinderhände. Nun kommt der schönste Teil beim Plätzchen backen mit Kindern, das Verzieren. Und genau hier wird die Kreativität sowie auch Fantasie des Kindes gefordert und dies übernehmen Kinder leidenschaftlich gerne, egal wie Alt, die Kinder sind. Deshalb sollten Sie unbedingt die Plätzchen mit Zuckerguss bestreichen, sodass die Verzierungen auch gut haften. Die Palette an Verzierungen ist riesengroß und hiefür eignen sich Smarties, Nüsse, bunte Streusel oder auch die bunten Dekorationsperlen.\r\n\r\n

Während der Backzeit der Plätzchen müssen Sie unbedingt darauf achten, dass sich kein Kind zu nah am Backofen aufhält oder sogar die Plätzchen aus dem Ofen holen möchte, denn dies können verehrende Folgen haben und schlimme Verbrennungen verursachen. Wenn die Plätzchen endlich fertig und abgekühlt sind, kann nun die ganze Familie zusammen bei einer schönen Tasse Tee oder mit einer heißen Schokolade die Plätzchen probieren. Somit ist Plätzchen backen mit Kindern eine wunderschöne Beschäftigung, die viel Spaß bereitet – gerade in der Adventszeit.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *