Mit dem Kind ins Restaurant – Worauf sollte geachtet werden?

1726 views Leave a comment
restaurant-kind

Wer beim Restaurantbesuch nicht auf den eigenen Nachwuchs verzichten möchte, sollte ein paar Spielregeln beachten, damit das gemeinsame Essen in der Öffentlichkeit nicht zum Fiasko gerät.  Je nach Alter des Kindes müssen diese Regeln entsprechend angepasst werden. Oberstes Gebot ist jedoch immer – ein Restaurantbesuch soll für alle Beteiligten Spaß bringen und ein genussvolles Erlebnis bedeuten.\r\n\r\nDamit das gelingt, müssen alle Familienmitglieder aufeinander Rücksicht nehmen. Ein paar der wichtigsten Hinweise für einen gelungenen Besuch beim Lieblingsitaliener oder auch im Wirtshaus um die Ecke mit der ganze Familie werden nachfolgend zusammengetragen.\r\n

Die größten Risiken

\r\nrestaurant-mutter-kindeErwachsene lieben es, sich beim einem Besuch in ihrem Lieblingsrestaurant in angeregte Gespräche zu vertiefen, ihrem Gegenüber in die Augen zu schauen und sich dabei das leckere Essen auf der Zunge zergehen zu lassen. Kinder dagegen zelebrieren gemeinsame Mahlzeiten ganz anders. Langes Sitzes auf einer Stelle ist gerade für die Kleinsten noch sehr anstrengend und vor allen Dingen überaus langweilig. Wer sein Kind beim Restaurantbesuch also zu lange auf einer Stelle zu halten versucht, der riskiert, dass der Nachwuchs sich nicht nur langweilt, sondern früher oder später auch lautstark aufbegehrt.\r\n\r\nEin weiterer Punkt bei dem es zwischen kleinen Kindern und ihren Eltern im Restaurant schnell zu kriseln beginnen kann, sind die teilweise noch etwas zweifelhaften Tischmanieren des Nachwuchses. Kinder, die gerade erst lernen mit Besteck umzugehen, können hin und wieder noch einmal die eine oder andere Schweinerei veranstalten, was gerade in luxuriösen Gastronomiebetrieben oftmals nicht besonders gut ankommt. In diesem Fall obliegt es den Eltern das passende Restaurant auszuwählen um ihren eigenen und den Ansprüchen der Kinder gerecht zu werden.\r\n

Die Auswahl des Restaurants

\r\nEltern, die nicht gerade über ein Stammlokal verfügen, in dem sie regelmäßig einkehren können, tun sich bei der Auswahl eines passenden Restaurants, das sie auch mit ihren Kindern aufsuchen können, manchmal etwas schwer. Dabei gibt es ein paar grundsätzliche Kriterien, die in jedem Fall erfüllt werden sollten. Zum einen sollten auf der Speisekarte Gerichte zu finden sein, die speziell auf die Vorlieben von Kindern abgestimmt sind. Pommes mit Ketchup oder Nudeln mit Tomatensoße sind hierbei die absoluten Klassiker. Nicht jedem Kind gefällt es schließlich auf einer Entenleber herumzukauen oder getrüffelten Fisch zu sich zu nehmen. Viele besonders kinderfreundliche Restaurants haben bisweilen sogar eine eigene Speisekarte extra für ihre kleinen Gäste, die Mama und Papa dann vorlesen dürfen. Während die Speisekarten für die Erwachsenen dann meist in edlem Stil gehalten sind und aus hochwertigen Materialien bestehen (http://www.uhl-menu.com/produkte.html), sind Kinderspeisekarten häufig bebildert und mit kleinen Comics oder Rätseln versehen (http://www.kolk.im-netz.de/kolk_kinderkarte.pdf).\r\n\r\nNeben Speiseauswahl und Menüpräsentation ist auch das Unterhaltungsangebot bei der Auswahl eines Restaurants ein durchaus mitbestimmender Faktor. Während viele Unternehmen vielleicht einen kleinen Spielplatz oder eine Mal-Ecke für ihre jüngsten Kunden anbieten, haben andere Betriebe für keinerlei Kinderbespaßung gesorgt. Ein solches Restaurant muss nicht unbedingt weniger kinderfreundlich sein, spielt doch beispielsweise ein begrenztes Platzangebot gerade in Großstädten eine nicht zu unterschätzende Rolle. Aus diesem Grund lohnt es ich bei einem unbekannten Restaurant vorab anzufragen, ob kleine Kinder als Gäste erwünscht sind. Oftmals lässt sich schon anhand der Reaktion des Restaurantbetreibers feststellen, wie wohl man sich mit seinen Kleinen im Lokal fühlen wird. Wem das trotzdem noch zu unsicher ist, der kann außerdem auf einen der zahlreichen Restaurantführer zurückgreifen, die mittlerweile bereits eine eigene Sektion für kinderfreundliche Lokale eingeführt haben. So lässt sich beispielsweise unter http://www.austria4kids.at/essen-trinken.php das passende Restaurant für die Einkehr mit Kindern finden.\r\nrestaurant-familie\r\n

Das Verhalten im Restaurant

\r\nWer mit dem Nachwuchs zum ersten Mal ein Restaurant besucht, sollte darauf bedacht sein, die Bedürfnisse seines Kindes gut einschätzen zu können. Wenn die Kleinen sich langweilen, können sich durchaus überreagieren und den Abend zu einer unangenehmen Erfahrung werden lassen. Rücksicht tut in diesem Fall besonders gut. Wenn das Restaurant beispielsweise über keine Spiel- oder Mal-Ecke verfügt, sollten Eltern Stifte oder kleine Bücher von zuhause mitbringen, damit die Kleinen sich nach dem Essen beschäftigen können.\r\n\r\nDarüber hinaus kann es mitunter notwendig sein, eine kleine Runde mit dem Nachwuchs durch das Restaurant zu drehen. Kinder wollen alles mit ihren eigenen Augen erkunden, ein Restaurant stellt hiervon keine Ausnahme dar. Damit das Kind nicht allein durch die Räume läuft und sich möglicherweise an heißen Speisen oder Ähnlichem verletzte, sollten Eltern mit dem Kind gemeinsam eine Erkundungstour anstellen. Hierbei sollte jedoch auf das richtige Maß geachtet werden, damit andere Restaurantgäste sich nicht gestört fühlen. Im Zweifelsfall kann es sinnvoll sein für den Restaurantbesuch eine Zeit zu wählen, in der noch kein Hochbetrieb herrscht. So wird die Erfahrung für alle Beteiligten mit größerer Wahrscheinlichkeit zu einem positiven Erlebnis.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *