Kinder in der Küche: Mehr Sicherheit mit einfachen Tricks

1756 views Leave a comment
kinder-sicherheit-kueche

In den ersten Lebensjahren folgen Kinder ihren Eltern auf Schritt und Tritt überallhin. Dass dabei verschiedene Gefahren auf sie lauern können, ist den Kindern selbstverständlich nicht bewusst. Leider wissen auch viele Eltern nicht, welchen potentiellen Risiken ihre Kinder schon in den eigenen vier Wänden ausgesetzt sind und riskieren damit leichtsinnig die Gesundheit ihrer Kleinen. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Küche: Dort wo Mami oder Papi Frühstück, Mittagessen oder Abendbrot vorbereiten, warten auf Kinder viele aufregende Entdeckungen aber auch allerlei Gefahren. Die Kleinen lieben es, Mami oder Papi beim Kochen zuzusehen, vielleicht selbst einmal im Topf zu rühren oder nach dem Essen beim Abwasch zu helfen. Wer würde dabei schon daran denken, dass Kinder sich in einer Küche auch ernsthaft verletzen können? Um Eltern auf die potentiellen Risiken aufmerksam zu machen und gleichzeitig bei der diesbezüglichen Prävention zu helfen, wurde der nachfolgende Ratgeber erstellt. Viele wichtige Tipps und allerhand nützliche Hinweise zu mehr Sicherheit in der Küche sind hierin enthalten. Weitere Tipps in Video-Form gibt es übrigens unter http://www.sat1.de/ratgeber/familie/kinder/wohnung-kindersicher-machen-tipps-fuer-die-kueche-clip.\r\n

1. Schränke kindersicher verschließen

\r\nDer Kühlschrank, die Besteckschublade und die Schranktüren unter der Spüle scheinen für Kinder viele verschiedene Geheimnisse zu bergen. Dabei befinden sich in den Schränken meist zahlreiche Gegenstände, die für sie überaus gefährlich sein können: Putzmittel, Waschpulver oder spitze Messer und Bestecke bieten ein großes Verletzungsrisiko und sind bei ungesicherten Schränken für Kinder sehr leicht zugänglich. Mit einfachen Gummibändern oder simplen Türriegeln können Eltern bei diesem Problem schnell und kostengünstig für Abhilfe sorgen. Dabei sollte selbstverständlich nicht vergessen werden, dass gefährliche Gegenstände anschließend auch unbedingt in den abgesicherten Schränken verstaut werden sollten: Messer, Feuerzeuge, Scheren Putzmittel oder alkoholische Getränke sollten immer ordentlich und kindersicher verstaut werden.\r\n

2. Elektrische Geräte sichern

\r\nkinder-sicherheit-kueche-1Zugegeben, es ist ein herzerweichender Anblick, wenn Kinder in den Kochtöpfen der Großen rühren oder den eigenen Teller selbst in die Mikrowelle schieben dürfen. Allerdings kann es passieren, dass Kinder sich hierdurch ein gewisses Verhalten angewöhnen, dass sie anschließend auch dann durchziehen, wenn sie allein in der Küche unterwegs sind. Dann landet plötzlich das liebste Kuscheltier in der Mikrowelle oder auf der heißen Herdplatte. Aus diesen Gründen ist es empfehlenswert, wenn ausschließlich die Eltern elektrische Geräte bedienen. Alternativ dazu kann es sich lohnen, elektrische Geräte, die gerade nicht benutzt werden, vom Netz zu nehmen. Auch Absicherungen für den Herd und die Kochplatten sowie die Herdknöpfe sind besonders wichtig, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.\r\n

3. Steckdosen mit einer Abdeckung sichern

\r\nSteckdosen gibt es selbstverständlich nicht nur in der eigenen Küche, sondern überall im Haus, aber deshalb ist eine Abdeckung nicht weniger wichtig. Vor allem Kinder, die gern noch krabbelnd unterwegs sind, finden die kleinen Löcher in der Wand überaus spannend. Schnell landet dann ein Finger oder wahlweise auch ein anderer Gegenstand, der gerade zur Hand ist, in der Steckdose und schlimme Verletzungen sind die Folge. Abdeckungen sind bereits für wenige Euro im Handel erhältlich und können die Kleinen langfristig und unkompliziert schützen.\r\n

4. Scharfe Kanten und Ecken vermeiden

\r\nOffene Wohnküche mit Esstisch planen in einem modernen Raumplaner\r\n\r\nIm Nachhinein ist es häufig schwierig an den baulichen Gegebenheiten einer Küche noch viel zu ändern. Wer aber gerade dabei ist eine neue Küche zu planen oder zu erwerben, der sollte darauf achten, dass scharfe Kanten und Ecken soweit es geht vermieden werden. Unter http://hildebrandt-kuechen.de/ haben Eltern die Möglichkeit direkt mit einem Fachmann über diesen baulichen Sonderwunsch zu sprechen. Wer bereits eine fest integrierte Küche hat, der kann mit Gummiabdeckungen an scharfen Ecken und Kanten vor schlimmeren Verletzungen schützen.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *