Finanzielle Sicherheit fürs Kind

471 views 1 Comment
Pleite

Familienplanung ist heute sehr schwierig geworden und hat man sich entschlossen ein Kind zu bekommen kann man in den meisten Fällen nicht mehr genau vorher sagen was denn ein Jahr später mit dem Job los ist. Viele Unternehmen machen nur Verträge für ein Jahr und wenn einer der beiden Partner oder beide einen Job haben wissen sie nicht wie lange. So wird es schwierig den Kindern eine sichere finanzielle Zukunft zu geben.\r\n\r\nWie wichtig ist es denn für ein Kind diese Sicherheit zu haben? Zunächst einmal ist die finanzielle Sicherheit oder das Einkommen der Eltern nicht entscheidend, denn für ein Baby oder Kleinkind stellen sich ganz andere Fragen. Ist mein Bauch leer, haben meine Mami und mein Papi mich denn auch lieb und mögen sich die beiden wirklich, das wären die zentralen Fragen, die ein Kind stellen würde. Es darf natürlich nicht so weit kommen, dass man kein Geld mehr hat um Essen für das Kind zu kaufen, in dieser Hinsicht ist die finanzielle Sicherheit von ganz entscheidender Bedeutung.\r\n\r\n\r\n\r\nUnd an genau diesem Punkt wird es so manchem jungen Menschen ganz schwindelig, wenn er daran denkt, dass es so weit kommen könnte. Für größere Kinder, auch schon Kinder in der Grundschule, ist es dann sehr wichtig, dass die finanzielle Situation zu Hause stimmt. Hier können Geldprobleme im Elternhaus zu einer riesigen Belastung werden die dann auch die Zukunft des Kindes in schulischer Hinsicht mitbestimmen. Durch solche finanzielle Probleme, die unweigerlich auch zu Streit in der Familie führen können sind die Kinder dann mit Dingen belastet, die schnell zu schulischen Problemen und Lernschwierigkeiten führen können.\r\n\r\nAber wie planen, wenn man sich auf nichts mehr verlassen kann? Oft müssen heutzutage sowieso schon beide Elternteile Vollzeit arbeiten, um genügend für den Unterhalt aller heranzuschaffen. Es gibt Berufe die sicherer sind, in denen man so gut wie unkündbar ist. Wenn man so einen Arbeitsplatz hat kann man schon einmal sagen, es geht immer irgendwie weiter. Und es gibt Berufe in denen verändert sich ständig alles. Hier muss sich die junge Familie zusammensetzen, überlegen und planen, ob die Grundversorgung gesichert ist. Es kann immer irgendetwas Unvorhersehbares passieren im Leben und damit ist niemand sicher geschützt also sollte man sich nicht vollkommen verrückt machen und deswegen keine Kinder bekommen.\r\n\r\n\r\n\r\nIn vielen Ländern ist das leider schon so, wie zum Beispiel Italien. Die Geburtenrate ist stark gesunken und aus dem Land der vielen Bambini und Großfamilien ist eine Ein- oder Null -Kind Gesellschaft geworden. Die hohen Ansprüche der jungen Generation an ihr eigenes Leben in materieller Hinsicht spürt man hier ganz deutlich. Viele wissen eben, dass ein Kind Geld kostet und man sich selbst dann sehr zurücknehmen muss, wenn ein Baby unterwegs ist. Allerdings muss man sich auch klar machen, dass ein Kind eine unglaubliche Bereicherung ist und sehr viel Freude in ein Leben bringt. Das darf in dieser ganzen Betrachtung über Finanzen nicht vergessen werden. Wie das einzelne Leben auch läuft, vorhersagen kann man das sowieso nicht, es muss auch ein bisschen Mut dazu gehören und wer in einer guten Partnerschaft lebt und sich ein Kind wünscht sollte nicht nur darüber nachdenken, ob die Finanzen stimmen. Eine Tatsache ist auf jeden Fall, dass wir Kinder brauchen, die unsere Zukunft hier weiter gestalten.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

1 Comment
  1. susanna

    19. Juni 2012 at 11:24

    hier in deutschland und ganz europa muss in der tat noch einiges getan werden, dass sich die situation für familien verbessert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *