Die drei besten Familienautos

1432 views Leave a comment
Familienauto

Viele Autos eignen sich als Familienkutsche: Vans, Kombis oder auch SUVs bieten gleichermaflen Platz und Komfort. Doch welche der vielen Modelle stechen besonders hervor? Die Top 3 liefern die Antwort.\r\n

Der Preis ist nicht das wichtigste Kriterium

\r\nAutos sind heute kein Luxus mehr. Vorausgesetzt, man kauft an den richtigen Stellen ein. Reifen gibt es zum Beispiel bei tirendo.at, andere Zubehörteile gibt es ebenfalls im Internet und auch bei den Autos selbst finden sich massenhaft gute Angebote. Entscheidend sind dabei die praktischen Anforderungen: Ein grofler Kofferraum mit mindestens 400 Litern wird vorausgesetzt, die Sicherheit ist wegen der Kinder ebenfalls überdurchschnittlich wichtig. Für längere Fahrten, etwa in den Urlaub, darf es auch an Komfort nicht mangeln. Erfüllt ein Auto diese Kriterien, sind Käufer gerne bereit, ein wenig mehr zu zahlen. Die Top 3 hängen somit nicht primär vom Preis ab.\r\n

And the winner is: VW Touran

\r\nDer Touran kam 2003 in der ersten Generation auf den Markt und kannte schon damals nur eine Aufgabe: Familien rundum glücklich zu machen. Die zweite Generation soll Ende 2014 starten, bis dahin erfüllt die aktuelle Variante ihren Zweck noch mehr als gut: Der Mini-Van auf Golf-Basis gilt als das Familienauto schlechthin. Gerade seine Mafle spielen dabei eine Rolle: Er ist kleiner als der Sharan, aber immer noch grofl genug, nicht zuletzt dank der hervorragenden Raumausnutzung.\r\nDie etwas geringere Größe kommt ihm in Sachen Wirtschaftlichkeit und Parkplatzsuche entgegen. Zudem ist er mit 20.000 bis 25.000 Euro Neupreis angenehm günstig für ein Auto dieser Qualitätsstufe.\r\n\r\nFazit: Zusammen mit einem kraftvollen Turbodiesel erfüllt der Touran wirklich jeden Bedarf für Familien mit ein oder zwei Kindern.\r\n

Mehr als ein Kombi: der Audi A6

\r\nAudi blickt auf eine lange und erfolgreiche Kombi-Historie zurück. Die Bezeichnung Avant gilt als Markenzeichen für Kombis, die mit dem alten Kombi-Image nichts mehr gemein haben. Der A6 beweist das noch besser als all seine Verwandten und Konkurrenten: Mit 565 Liter bietet er viel Stauraum für Babykleidung und Co., besitzt aber gleichzeitig ein dynamisch abfallendes Heck. Ganz klar: Von biederer Kombi-Nostalgie ist der A6 meilenweit entfernt. Die elegante Linienführung steht im Einklang mit Komfort und Fahrleistungen, in allen Punkten liefert der Audi nämlich Spitzenwerte ab. Der Einstiegspreis von knapp 40.000 Euro wird durch die hohe Effizienz einigermaflen relativiert.\r\n

Preis-Leistung hat einen neuen Namen: Skoda Roomster

\r\nDer Roomster ist ein Spezialist: Er hat keine grofle Geschichte hinter sich, die Muttermarke ist nicht besonders glanzvoll, er wird auch keinen Design-Preis gewinnen. Bedeutet: Er fokussiert sich voll und ganz auf eine Aufgabe. Diese lautet: Möglichst viel Platz schaffen, bei möglichst guter Qualität zu unschlagbaren Preisen. Und das gelingt ihm wie keinem zweiten: Er bietet sowohl im Kopf- als auch im Fuflbereich massig Platz, ist variabel, gut verarbeitet, hat eine gute Motorenpalette und verfügt sogar über Features wie ein Glasdach. Der Preis für dieses Gesamtpaket: ab 13.000 Euro. Einzig VWs geplantes Budget-Auto kann da vielleicht noch mithalten – eines Tages.\r\n\r\nBild: © Kei Uesugi/Digital Vision/Thinkstock

RELATED ITEMS
Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *