Der große Tragehilfentest – Babytuch

5173 views 1 Comment
Unbenannt-1

Das patentierte Tragetuch ohne Knoten aus der Nähe von Salzburg, wirkt auf den ersten Blick mehr als nur vielversprechend. Aber bei genauem Betrachten merkt man schnell, dass ein Knoten doch mehr Festigkeit, Stütze und Sicherheit bietet als zwei Tücher, die meiner Meinung etwas zu locker um den Körper geschlungen sind.\r\n\r\nDie Idee ist natürlich klasse. Einmal reinschlupfen, umklappen und schwupp habe ich einen Hüftsitz ohne zuviel tuch, dass ich gegebenfalls um mich herumwickeln muss. Dennoch hat man beim Babytuch immer das Gefühl, dass man das Baby festhalten muss um es zusätzlich zu stützen. Auch die vereinfachte Form der Wickelkreuztrage wirkt auf den ersten Blick einfacher als alles Tragetuchgewickel, dass wir sonst so kennen.\r\n\r\nAuch ich als Trageberaterin war erstmal mehr als nur erstaunt, doch wenn man ein Baby oder eine Puppe mit Gewicht in den beiden Tüchern sitzen hat, merkt man schnell, dass die nötige Stütze im Nacken/Rückenbereich nicht so gegeben ist wie bei einem richtigen Tragetuch.\r\n\r\nDas Babytuch ist allerdings eine nette Alternative für Bindefaule und solche, die sich keinen Ring Sling anschaffen wollen. Lange Tragen würde ich persönlich nicht mit dem Babytuch.\r\n\r\nAuch für Neugeborene würde ich das Babytuch nicht empfehlen. Zwar geht der Steg von Kniekehle, zu Kniekehle, sodass sich der Tragling in der Anhockspreizstellung befindet, aber der Nacken wird nicht ausreichend gestützt. Es gibt natürlich mehrere Tragevariationen, die die Herstellerin auch in einer tollen Anleitung erklärt, aber ein Fan der Wiege war ich persönlich auch noch nie.\r\n\r\nMein Fazit: Wenns schnell gehen muss, und man sein Geld wirklich nicht für einen Sling ausgeben will, der im Übrigen mehr Halt verspricht, als das Babytuch, dann ist das Babytuch eine gute Alternative, gerade für die heißen Tage oder im Urlaub. Es ist wenig Stoff und man hat je nach Tragevariante einen oder beide Arme mehr oder minder zur freien Verfügung.\r\n\r\nGenerell gilt: Vor dem Kauf am besten bei einer Trageberatung testen und beraten lassen, denn das Babytuch gibt es in unterschiedlichen Größen!

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

1 Comment
  1. Pingback: Der große Tragehilfen Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *