Biokost fürs Baby

359 views Leave a comment
young child eating in high chair

Biologisch dynamisch erzeugte Nahrung für Babys besitzt eine Reihe entscheidender Vorteile. Babys kleiner Körper ist noch in allen Organbereichen sehr empfänglich für Gifte und Schadstoffe jeglicher Art. Mit einer gesunden Ernährung von Anfang an können die Eltern eine sehr gute Grundlage für das weitere Leben ihres Kindes schaffen. \r\n\r\nIndustriell erzeugte Nahrung ist der Verursacher von fast allen Zivilisationskrankheiten und so weit denaturiert, dass sie für den menschlichen Körper nicht als Nahrung erkennbar ist. So ist auch das massiv ansteigende Problem des Übergewichtes zu erklären. Durch permanente Unterversorgung mit den wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen, die der Körper braucht, entsteht der ständige Hunger beim Menschen nach mehr Nahrung.\r\n\r\nGerade bei Babys wäre es sehr wünschenswert, wenn sie eine Nahrung erhalten, die gesund ist und auch den Geschmack bildet. Lebensmittel in naturbelassener Form, roh oder gekocht sind das, was der Körper eigentlich möchte. Erstens schmecken biologisch erzeugte Lebensmittel wirklich besser und zweitens sind sie wesentlich weniger mit Schadstoffen belastet. Was früher eine Selbstverständlichkeit war, nämlich dass Obst und Gemüse gesunde Lebensmittel waren, trifft heute leider beim konventionellen Anbau nicht mehr so ganz zu. Vitamine und Mineralstoffe sind in dieser Nahrung um bis zu 70 Prozent weniger zu finden als noch vor 30 Jahren. Und auch die Schadstoffbelastung hat sehr durch die Anbauweise mit Spritzmitteln zugenommen.\r\n\r\n\r\n\r\nDeswegen sollte man heutzutage auf Biokost ausweichen, um Lebensmittel zu erhalten, die dem früheren Niveau ungefähr noch entsprechen. Den ewigen Diskussionen in den Medien über ein „ Für und Wider Bio“, sollte man nicht allzuviel Aufmerksamkeit schenken, da sie nur von den jeweiligen Lobbyisten ausgetragen wird. Folgen sie ihrem eigenen Geschmack und bilden sie sich eine eigene Meinung, denn sie müssen auch für ihr Baby mitentscheiden! Und das sollte nur zum Besten des Kindes sein!\r\n\r\nSelbst gekochtes frisches Biogemüse für die Kleinen ist natürlich das Allerbeste. Wenn man dazu aber nicht täglich Zeit hat, kann man auch auf Bio-Gläschchen aus dem Ökoladen oder aus dem Supermarkt zurückgreifen. Auch die grossen Hersteller von Babynahrung werben seit vielen Jahren mit ihrer Bioqualität. Eine reichhaltige Kost ist sehr wünschenswert, denn so kann ihr Kind die ganze Palette der leckeren Dinge kosten, die die Natur für uns Menschen geschaffen hat.\r\n\r\nZum Thema Fleisch gibt es zu sagen, dass nun in der Gegenwart das Fleisch ein sehr umstrittenes Nahrungsmittel geworden ist. Skandale und ständige Antibiotikabelastung machen es uns Verbrauchern recht schwierig hier eine Entscheidung zu treffen. Auf der einen Seite ist es ein Bestandteil unserer modernen Ernährung und auch in sehr guter Qualität erhältlich, auf der anderen Seite ist es sehr aufwendig und teuer Fleisch zu erzeugen. Der Wasserverbrauch ist immens und alle sonstigen Ökobilanzen stehen auf rot, zumindest beim Rind. Die moderne Massentierhaltung ist eine ausgewachsene Katastrophe und kann so eigentlich mit nichts gerechtfertigt werden. Wenn man für sein Baby auch eine fleischhaltige Ernährung möchte, sollte man hier ganz besonders auf Biofleisch zurückgreifen. Mit Medikamenten belastetes Fleisch ist wirklich nicht denkbar in einem kleinen Kinderkörper. Fleisch kommt uns in dieser guten Qualität recht teuer vor, ist es aber eigentlich nicht, denn das billige Fleisch ist einfach viel zu billig. So sollte man es sehen!\r\n\r\n\r\n\r\nBei der Kleinkindnahrung aus dem Bioladen sieht es auch ein bisschen anders aus, hier gibt es die Getreidesorten Hirse, Hafer und Gerste aus denen Milch oder Brei hergestellt wird. Eine wirklich unkomplizierte Sache ist es, während dem Abstillen langsam diese Produkte einzuführen. Es muss also nicht zwangsläufig die übliche Babynahrung aus dem Supermarkt sein. Schaut man sich im Bioladen um, gibt es sehr gute Alternativen, die alle wichtigen Nähstoffe in Bioqualtiät enthalten, dem Kind gut schmecken und sehr satt machen.\r\n\r\nBiologisch dynamisch erzeugte Lebensmittel erkennt man an den entsprechenden Siegeln, die bekanntesten und ältesten sind Demeter und Bioland und hier kann man sich auch wirklich sicher sein sehr gute Lebensmittel zu kaufen. Diese Ernährung immer noch die beste und fördert eine stabile Gesundheit bei den Babys und Kindern und natürlich bei der ganzen Familie.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *