Babyversicherung

341 views Leave a comment
babyversicherung

Ist es wichtig dass ein noch so kleiner und unschuldiger Erdenbürger auch eine Versicherung hat? Man schaut in die Wiege und fragt sich ob das wirklich nötig ist denn was soll denn der oder die Kleine schon anstellen? Aber bei weiterer Betrachtung kommen wir selbst darauf, dass natürlich eine Krankenversicherung von Anfang an sehr wichtig ist. Gerade beim Start ins Leben kann viel passieren und vor Krankheiten ist man nie geschützt. Eine gesetzliche oder private Krankenversicherung abzuschließen ist ja nun auch Pflicht.\r\n\r\nDie Eltern können zwischen den beiden Möglichkeiten selbst entscheiden. Sind sie selbst privat versichert können sie ihr Baby auch privat versichern und das geht sogar ohne Wartezeit oder die bekannte Gesundheitsprüfung. Bei einer gesetzlichen Krankenversicherung ist das Kind automatisch in der Familie mitversichert. Es gibt allerdings die Ausnahme dass die Eltern oder ein Elternteil freiwillig in einer gesetzlichen Krankenversicherung, also nicht über den Arbeitgeber oder ein Amt, versichert sind. Hier muss man beachten das Baby nicht automatisch versichert wird. Also das sollte Kind extra angemeldet werden. In allen anderen Fällen ist das Baby und Kind dann 25 Jahre lang beitragsfrei mitversichert.\r\n\r\n\r\nAber wie sieht es mit anderen Versicherungen fürs Baby aus?\r\n\r\nZu dieser Pflichtversicherung ist es eine Überlegung wert für das Kind wie für sich selbst und den Partner oder weitere Kinder mit einer Zusatzversicherung auszustatten. Durch die Einsparungen im Gesundheitswesen werden viele Leistungen die früher noch selbstverständlich waren nicht mehr als Kassenleistungen anerkannt. Es lohnt sich auch für das Baby eine Zusatzversicherung abzuschließen vor allem dann wenn man alternative Heilmethoden auch für sein Baby anwenden möchte. Eine Zusatzversicherung bieten die Krankenkassen an und sind als Ergänzung zum normalen Vertrag zu sehen. Versorgungslücken werden so geschlossen und sich bei einem Krankenhausaufenthalt oder beim Zahnarzt schon rentieren. Wenn man mit dem Kind verreisen möchte ist es wichtig einen Auslandskrankenschutz abzuschließen. \r\n\r\n\r\nWas ist sonst noch wichtig?\r\n\r\nEine private Haftpflichtversicherung wird für Kinder und auch für Babys immer angeraten wenn sie nicht über die Eltern mitversichert sind. Dies hängt allerdings von bestimmten Regeln ab. Die Eltern sollten ihre eigenen Verträge dahingehend überprüfen und nachsehen ob ihr Kind im Vertrag dabei ist oder nicht. Es kommt in jedem Fall auf den Status an den die Eltern, die als Aufsichtspersonen unbedingt mit einer Haftpflicht versichert sein sollten. Auch eine private Unfallversicherung ist eine Möglichkeit das eigene Kind abzusichern denn auch in sehr früher Zeit können unvorhergesehene Dinge passieren und die Familie vor Situationen Stellen in denen eine Versicherung helfen kann. So zum Beispiel ein schwerwiegender Unfall oder einer Invalidität die spezielle Reha – oder Pflegemaßnahmen nötig machen. Natürlich denkt man nie gerne an solche Situationen und verdrängt sie lieber und es ist eine Frage der Einstellung ob man solche Versicherungen für seine Familie zu benötigen oder nicht.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *