Babys Kleidung und Hautpflege im Sommer

501 views 3 Comments
Sonnenschutz

Im Sommer müssen sich die Eltern wohl kaum darüber den Kopf zerbrechen ob das Baby warm genug angezogen ist. Leichte Stoffe in hellen Farben und eine richtige Hautpflege schützen ihr Baby vor der Sonne und das ist sehr wichtig!\r\n\r\nSonnenhut, lange dünne Hose, und Babysocken sind die Kleidungsstücke für den Sommer! Wenn ihr Kind mitmacht wäre eine Sonnenbrille eventuell angebracht. Aber anziehen muss man sein Baby auf jeden Fall. Absolut unverzeihlich wäre es, die nackte Haut, auch wenn es nur an den Füssen wäre, stundenlang ungeschützt der Sonne auszusetzen. Die zarte Haut des Babys hat in diesem Alter keinen Schutzmechanismus wie bei uns Erwachsenen und sogar bei uns ist die Eigenschutzzeit der Haut nach einer gewissen Zeit vorbei.\r\n\r\nOft nimmt man das als Erwachsener nicht so wahr und bleibt trotzdem viel zu lange in der Sonne und die Folgen sind bekannt, ein Sonnenbrand. Beim Baby hat dies noch viel fatalere Folgen, die oft langfristige Schäden an der Haut nach sich ziehen. Also gut aufpassen und das Baby mit langärmeligen leichten T-Shirts und langen Stoffhosen ausrüsten.\r\n\r\n\r\n\r\nDie Bamboo Babyhose ist so ein optimales Kleidungsstück, das die Hitze am Körper sehr gut reguliert. Kleidung aus der Bamboo Serie ist sehr zu empfehlen für jegliche Aktivitäten bei heisserem Wetter. Leichte T-Shirts und langärmelige Pullis in dünnerem Stoff wären hier für das Baby ebenfals optimaler Schutz an den heissen Sommertagen oder draussen beim Baden. Wenn die Sonne nicht ganz scheint kann man auch ein kurzärmeliges T-Shirt bevorzugen, sollte dann aber dem Baby trotzdem Sonnencreme gut auf die Arme oder Beine auftragen. Denn auch im Schatten ist die Haut den Strahlen ausgesetzt.\r\n\r\nHelle Farben für die Kleidung auszusuchen ist besser, denn sie reflektieren die Sonnenstrahlung und halten etwas kühler. Heute gibt es eine annehmbare Auswahl an Kleidung für Babys zu kaufen, die einen UV Schutz tragen. Sie sind zwar aus hightech Materialien hergestellt, aber wen das nicht stört, sollte sich hier für diese Variante entscheiden. Diese Kleidung ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, hat aber wirklich einen sehr gut schützenden Effekt, besonders vor den gefährlichen UV-Strahlung der Sonne. Generell ist reine Baumwolle immer noch das beste Material, weil es am saugfähigsten ist. Da man das Baby nicht stundenlang der Sonne aussetzen sollte, sondern immer einen Platz im Schatten organisieren muss, egal wo man sich befindet, reicht eine leichte Baumwollbekleidung auch völlig aus.\r\n\r\nDie Haut des Babys ist der nächste wichtige Punkt, an den man denken sollte, sobald man bei strahlender Sonne das Haus verlässt. Hier gibt es sehr viele spezielle Babysonnencremes. Es ist sehr zu empfehlen an diesem Punkt nicht unbedingt zu sparen und einen sehr guten Sonnenschutz zu kaufen. Lichtschutzfaktor 30 ist notwendig um Babys Haut richtig zu schützen.\r\nEine Sonnencreme, die keine unnötigen Farbstoffe oder Konservierungsstoffe enthält, wäre sehr gut, da alle unnötigen Zusatzstoffe Babys Haut belasten, reizen oder sogar Allergien auslösen können.\r\n\r\nEine gute Sonnencreme für Babys sollte auf mineralischer Basis hergestellt sein und nicht auf chemischer. Dies kann man in Erfahrung bringen, indem man genau das Kleingdruckte auf der Sonnencremepackung liest. Chemisch erzeugte Produkte haben genau diese vielen ungünstigen Zusatzstoffe, die wir für unsere Babys nicht wollen! Man kann diese Sonnencremes auch gut daran erkennen, dass sie einen leichten weissen Film auf der Haut hinterlassen.\r\n\r\nOft benützen Erwachsene genau aus diesem Grund diese Cremes nicht, weil sie die weissliche Farbe stört, besser wäre es aber! Bei diesen Cremes wird die Haut mit Mineralien geschützt, die die Sonne reflektieren lassen. Ein leichter chemischer Lichtschutzfaktor ist auch hier zugesetzt, aber der Hauptzusatz ist auf mineralischer Basis. Für kleine Babys und auch generell für Kinder auf jeden Fall die beste Lösung!\r\n\r\nMal abgesehn von der Sonnencreme gibt es im Sommer auch noch die ganz normale Hautpflege, die man nie vernachlässigen sollte. Ist Babys Haut nach einem langen Tag an Sonne und Wind etwas trocken kann man auch hier mit einer guten Hautcreme abends ein bisschen nachhelfen. Wenn diese Punkte der richtigen Kleidung und eines gut aufgetragenen Sonnenschutzes richtig angewendet werden kann dem Tag mit dem Baby draussen im Sommer in der Sonne und an der frischen Luft eigentlich nichts mehr im Wege stehen!

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

3 Comments
  1. trachtenmode.eu

    21. Mai 2012 at 10:21

    Kleidung gegen die UV-Strahlen sind sehr sinnvoll. Gerade am Meer oder im Urlaub.

  2. Pingback: Mit dem Baby am Strand

  3. Pingback: Großer Croco-Ratgeber zum Thema Babykleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *