Babys Haare schneiden

1126 views 1 Comment
Haare schneiden

Es ist Geschmackssache ob man seinem Baby irgendwann die Haare schneiden möchte damit es von anfang an eine mehr oder weniger richtige Frisur trägt. Man kann die Haare auch erst einmal wachsen lassen und schauen was die Natur denn so vorgesehen hat.\r\n\r\n Im ersten Jahr ist Haare schneiden eigentlich kein Thema wer aber möchte kann auch in dieser Zeit schon einmal mit der Schere loslegen. Dafür sollte man aber einen guten Zeitpunkt aussuchen und mit viel Ruhe und Geduld vorgehen. Denn wer im Stress so etwas beginnt und noch „schnell das erledigen will“ der stößt eventuell gegen heftigen Widerstand beim Kind. Eine stressige Situation sollte unbedingt vermieden werden weil sich das dann beim Baby als unangenehme Erfahrung eingräbt und die ersten Jahre wird das dann oft mit Geschrei und Tränen begleitet sein.\r\n\r\nDas Baby versteht ja noch nicht warum das nötig ist und sollte beim Haare schneiden keine unangenehmen Erlebnisse abspeichern. Mit ein paar Tricks aber kann man diese Angst auslösende Situationen vermeiden und das Kind sieht es dann als Spiel an und kann besser still halten und die Prozedur als normal empfinden. Wenn man dem ganzen Prozedere aus dem Weg gehen möchte oder auch gerne ein Kind mit langen Haaren hat lässt man es die ersten 2- 3 Jahre einfach die Haare in Ruhe wachsen und erfreut sich am Anblick der weichen und glänzenden Haarpracht in voller Länge!\r\n\r\nWie oft ist es überhaupt nötig dem Kind die Haare zu schneiden und was kann man beachten?\r\n\r\nÄsthetische Probleme gibt es ja in diesem Alter nicht. Der einzige Grund die Haare zu schneiden wäre das man es eben als notwendig erachtet. Die Gerüchte dass die geschnittenen Haare schneller und kräftiger nachwachsen halten sich immer noch hartnäckig, sind aber einfach nicht richtig. Wie die Haare wachsen ist genetisch festgelegt und daran kann man durch abrasieren oder schneiden auch nichts ändern. Die Haare eines Babys können jederzeit geschnitten werden die Frage ist nur wie man das am Besten macht.\r\n\r\n\r\n\r\nEine schöne Möglichkeit dem Kind die Angst vor dem Haare schneiden zu nehmen ist es einfach den nächsten Besuch beim Friseur mit dem baby einzuplanen. Wenn Mami das gut übersteht und den Verlust der Haare begrüßt dann kann das ja nicht so schlimm sein. Hier kann man sich dann vom Friseur gleich ein paar Tipps geben lassen wie man dem Kind die Haare am besten schneidet. Vielleicht kann auch der Friseur sofort loslegen und dem Baby ein wenig die Haarpracht kürzen. Wenn man es zu Hause machen möchte dann nur mit einer Schere die abgerundete Spitzen hat. Die Gefahr das Kind beim Schneiden zu verletzen wäre zu groß denn das Kind wird den Kopf nicht die ganze Zeit still halten.\r\n\r\nWenn man es schafft das Baby einfach abzulenken ist das die beste Chance los zu legen. Das Baby sitzt zum Beispiel im Hochstuhl und kann mit einem neuen Spielzeug spielen oder wenn es schon stehen kann stellt man es auf einen Hocker und es darf im Waschbecken solange mit den Händen im Wasser planschen. Mit ein bisschen Phantasie fällt jeder Mutter oder jedem Vater da etwas ein. Die ganze Angelegenheit sollte recht schnell gehen damit die Geduld des Kindes nicht überstrapaziert wird. Wird es langweilig und man ist noch nicht fertig mit schneiden müsste man das Kind auffordern zu warten und noch ein bisschen still zu halten und das gibt dann Probleme. Also schnell und zügig schneiden mit einer guten Babyschere und einen Streit aufkommen lassen sonst lässt sich das nur schlecht wieder ausbügeln.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

1 Comment
  1. Debby

    28. Juli 2012 at 14:33

    Wir waren jetzt schon wiederholt mit unserem Kleinen beim Friseur. Wenn man ihn immer wieder ablenkt, dann klappt es wunderbar und am Ende will er gar nicht mehr raus. Dennoch, es ist geschmackssache wie früh man damit anfängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *