Baby und Neurodermitis

1738 views 6 Comments
Das soll ich glauben

Die Symptome bei der Neurodermitis sind oft zu Beginn der Milchschorf. Die Intensität der Neurodermitis lassen sich aber gleich zu Beginn sehr gut mit der richtigen Behandlung deutlich reduzieren und gut in den Griff bekommen. Bei der Neurodermitis handelt es sich um eine Hauterkrankung die oft chronischen Charakter hat.\r\n\r\nGenetische Faktoren spielen ebenso eine Rolle nach dem neuesten wissenschaftlichen Stand wie auch Umwelteinflüsse. Viele Möglichkeiten bieten sich allerdings um die Neurodermitis bei Babys und Kindern zu beeinflussen. Tritt der erste Milchschorf bei Kindern ab dem dritten Lebensmonat auf ist dies ein Hinweis auf die Erkrankung. Oft entwickelt sich dann über den Milchschorf hinaus eine Neurodermitis beim Baby bei der sich dann die rötlichen Bläschen vom Kopf aus auch über den Hals und Beine und Arme ausbreiten können. Treten dann die typischen Ekzeme in den Kniekehlen und den an den Armbeugen auf kann man sicher von einer Oft entwickelt sich dann ausgehen. Der Starke Juckreiz hat zur Folge dass sich das Kind ständig kratzen möchte was wiederum zu einem noch schlimmeren Befall führt.\r\n\r\nMeist sind kleine Babys dann von diesem schrecklichen Juckreiz geradezu geplagt der natürlich eine schwere Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens zur Folge hat. Mit der richtigen Pflege kann man die Intensität der juckenden Bläschen aber reduzieren und damit auch die enorme Belastung für Eltern und Kind.\r\n\r\n\r\n\r\nHaut und Körperpflege bei Neurodermitis\r\n\r\nDie Grundregel Nummer eins ist die Hautpflege bei dieser Erkrankung der Babys. Das Baden sollte nur mit stark rückfettenden Zusätzen erfolgen und bei einer sanften Temperatur von 35 Grad. Nach dem Bad muss man darauf achten dass die Haut nur sanft abgetrocknet bzw. abgetupft wird. Spezielle dermatologische Produkte helfen hier und man kann dann die Verkrustungen mit einem Waschlappen vorsichtig entfernen.\r\n\r\nDie Pflegeprodukte sind besonders reizarm und sehr mild und man sollte auch Shampoo und alles was auf Babys Haut kommt von dieser Qualität für das Baby anwenden. Normale Produkte könnten die zarte Haut des Babys zu stark reizen. Der Arzt kann hier beraten und die entsprechenden Produkte kann man in Apotheken kaufen die für Neurodermitis bei Babys und Kleinkindern geeignet sind. Ist der Ekzembefall beim Baby sehr stark wird eine besondere Harnsalbe aufgetragen die die Feuchtigkeitsspeicherung erhöht und damit die Haut des Kindes geschmeidiger werden lässt.\r\n\r\nIn jedem Fall muss ein behandelnder Arzt die Therapie mit den Eltern absprechen und den Verlauf in regelmäßigen Abständen verfolgen. Eine vorgeschlagene Cortisontherapie ist mit Vorsicht zu betrachten und auch hier sollte man sich über alternative Möglichkeiten bei Heilpraktikern und Homöopathen erkundigen.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

6 Comments
  1. Christian

    6. Januar 2013 at 10:19

    Hallo,\r\n\r\nBei unserer kleinen ist es auch sehr schlimm im Halsbereich. Wir Wissen nicht mehr weiter und sind total am Boden zerstört unsere kleine so leiden zu sehen. Wir haben alles probiert. Nichts hilft. Und der beste Arzt dafür in München nimmt nur Privatpazienten.\r\n\r\nTolle Welt!!!

    • Helga

      29. Juli 2013 at 18:38

      Hallo Christian,\r\n\r\nMeine sohn leider auch sehr wegen neurodermitis ich habe auch alle mögliche creme ausprobiert und in september gehen wir zum eine spezialist habe noch große hoffnung.\r\nHalsbereich bei und ist auch betroffenen stell mit viel andere körperteil wie hinten den ohren rücken, felten von beine hände usw…. die wärme macht noch alles viel schlimme ich habe von freune gehört die speziale klamotten da bin ich jetzt dabei aufschreiben zu lassen.Weiss nich ob habt ihr schon ausprobiert dis gibt es auch privat zu kaufen aber sind echt teuer aber wenn eine kinderartzt ausschreibt zahlt der krankenkasse,die sind silbene klamotten 50%silber enthalten und dass soll angeblich helfen,ich hoffe weil meine keline maus leidet sehr.Ich hoffe ich könnte tipp geben.\r\nLg Helga

  2. Pingback: Was hilft gegen juckende Haut? | Fitness und Vitamine - Gesunde Ernährung und Sport … raten die Ärzte…

  3. Pingback: Thermenbesuch und Saunabad für Kleinkinder

  4. Pingback: Großer Croco-Ratgeber zum Thema Babykleidung

  5. Pingback: Baby-Einkäufe leicht gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *