Baby Led Weaning – groß werden ohne Brei

456 views Leave a comment
Vegetable salad preparation

Die erfahrenen Kinderkrankenschwester Gill Rapley entwickelte diese Methode anhand einer Studie im Jahre 2004. Die Grundlage der Beikosteinführung für Babys sieht hier ganz anders aus. Auch genannt die Baby gesteuerte Beikosteinführung.\r\n\r\nDer Name sagt ja eigentlich schon darüber aus worum es hier geht. Das Baby selbst bestimmt was es essen möchte. Mit sechs Monaten ist ein Baby selbst in der Lage seine Ernährung selbst in die Hand zu nehmen. Das Stillen ist für diese Methode die ideale Vorbereitung da sich ein gestilltes Baby nicht überfüttern kann ist es dann auch in der Lage selbst zu entscheiden wie viel es isst. Das natürliche Sättigungsgefühl funktioniert einwandfrei bei einem gestillten Baby. Auch hat ein gestilltes Baby schon viele verschiedene Geschmacksrichtungen kennengelernt da die Muttermilch ja auch immer anders schmeckt je nachdem was die Mutter gegessen hat. Das Baby ist sozusagen schon positiv auf diese Methode vorbereitet.\r\n\r\n\r\n\r\nNeugier und Freude beim Essen\r\n\r\nBeim LED Weaning wird die natürliche Neugier des Babys auf neue Dinge ausgenützt. Das Baby will in diesem Alter die Welt entdecken und das Essen ist ja das Wichtigste überhaupt. Die Beikosteinführung wird hier als Spaß am Entdecken und Probieren eingesetzt. Hunger muss ein Baby erst einmal nicht haben denn es wird in dieser Zeit ja noch gestillt. Bei der normalen Beikosteinführung wird dem Baby erst einmal alles in Breiform angeboten.\r\n\r\nDanach werden die Breie mit Stückchen versehen damit das Kind etwas zu kauen bekommt und erst zuletzt kommt die feste Nahrung wo es richtig beißen muss sobald die Zähne das können. Beim LED Weaning werden die ganzen Phasen einfach übersprungen und man gibt dem Baby gleich das Fingerfood in die Hand. Man bereitet einfach die Gemüse und Obstsorten handlich vor so dass das Kind es gut in die Hand nehmen kann und lässt das Kind selbst auswählen was es essen möchte. Aufgrund des intuitiven Essensgedächtnisses sucht sich das Kind sowieso das heraus was es für seinen Körper braucht.\r\n\r\nDas Kind entscheidet also was es anmacht und was nicht. Auf diese Weise werden auch vielen Problemen vorgebeugt die sonst mit dem Essen falsch gemacht werden. Denn oft isst man Dinge die einem nicht gut tun oder nicht schmecken und dann ist das auch nicht gut für den Körper.\r\n\r\nBaby Lead Weaning Regeln\r\n\r\nDas Baby sitzt mit den Eltern am Tisch und darf die Mahlzeiten wie die Großen mit dabei sein. Es kann nun die Eltern beobachten und abschauen wie das alles funktioniert mit dem Essen. Da Babys immer mit der Nachahmung lernen warum nicht auch auf diese Weise beim Essen. Wichtig ist eine reichhaltige Auswahl an Lebensmitteln auf dem Tisch. Lassen sie ihr Kind ruhig experimentieren. Es muss auch hier mit den Nahrungsmitteln die Welt kennen lernen und diese Methode führt das auf diese praktische Weise ein.\r\n\r\n\r\n\r\nDa es zunächst einmal nur darum geht zu erforschen, darf man nicht erwarten dass sich das Kind sich hierbei satt isst. Das kann es immer noch an der Brust tun. Sehr wichtig ist es das Kind nicht alleine zu lassen beim Essen und keine gefährlichen Sachen wie zum Beispiel Nüsse oder ähnliches auf den Tisch zu legen. Und natürlich sollte kein Fastfood oder scharfe und besonders süße Speisen auf dem Tisch stehen.\r\n\r\nAber wichtigste Regel ist es immer noch dem Kind zuzuschauen und Spaß daran zu haben wie es die Nahrung für sich entdeckt und Freude am Essen entwickelt!\r\n\r\nDie verschiedenen Schritte beim Baby LED Weaning\r\n\r\nDer erste Schritt ist es dem Kind die Nahrungsstücke zur Verfügung zu stellen und dafür zu sorgen dass es daran lutschen oder saugen kann gerade wie es möchte. Mit der Zeit wird das Baby versuchen die Nahrung zu kauen und dann auch herunterzuschlucken. Wenn dieser Schritt vollzogen ist werden die Babys immer mehr und besser essen und alles probieren und kauen. Ab dem 9. Monat werden die Stillmahlzeiten dann reduziert und allmählich wird dann auch abgestillt. Wenn das Baby dann ein Jahr alt wird können die Kinder dann ganz normal essen und brauche die Milch nicht mehr als Nahrungsquelle.

Author Bio

Julia Nestler

Hallo lieber Leser,\r\n\r\nmein Name ist Julia Nestler. Die meisten kennen mich jedoch als Juli. Ich bin die Inhaberin von croco - für klein und größer, wo du alles rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und die ersten Babyjahre findest, was du so brauchst.\r\n\r\nZudem bin ich Trageberaterin der Trageschule Dresden und stehe dir gern zur Seite, wenn du Hilfe bei einem Tragesystem brauchst, egal ob es sich um ein Tragetuch oder eine Tragehilfe handelt. Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib mir einfach eine Mail oder hinterlass mir über den Blog eine Nachricht, damit ich dir auf schnellstem Wege antworten kann.\r\n\r\n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *